Unterrichtserfahrung seit 1990

Passgenaues Coaching für verschiedene Zielgruppen kann ich dank meiner langjährigen Erfahrung anbieten:

  • Seit 1990 auf privater bis universitärer Ebene
  • Einzelschüler, Ensembles, Chöre (Kinder und Erwachsene) als auch Jazzharmonielehre, Gehörbildung und Improvisation
  • Lehrauftrag an der Uni-Siegen 1998-2000 (dann Geburt der Tochter), seitdem dort hin und wieder im Rahmen von Workshops, zuletzt 2016
  • Seit Sommersemester 2018 Wiederaufnahme des Lehrauftrages an der Uni-Siegen
  • Von 2001-2016 Gesanglehrerin und Chorleiterin (bis 2012) der städtischen Max-Bruch-Musikschule im "Haus der Musik" in Bergisch Gladbach
  • Von 1991-2013 an 2 verschiedenen privaten Musikschulen in Bonn (Henneberger/Bäcker) sowie von 1998-2000 am dortigen Friedrich-Ebert-Gymnasium und 1991 für ein Jahr an einem Internats-Gymnasium in Bad Münstereifel auf Honorarbasis tätig gewesen
  • Neben o.g. Workshop-Arbeit an Universitäten oder Musikschulen auch etliche Workshops an verschiedenen Bildungsstätten, Jugendzentren, Kindertagesstätten, Schulen und Kongressen (RockSie in Do, ASG in D, Black-Box in SI, NTB, IGPaffrath …) oder im Rahmen von Projektwochen wie z.B. bereits wiederholt an der -Freien Waldorfschule- in K-Chorweiler sowie für verschiedene Vokalgruppen und Chöre gegeben
  • Allgemein viel sowohl in Kooperation mit Schulen gearbeitet (u.a. gemeinsame Konzerte der Gesangschüler mit Bigband) als aber auch Musiklehrer(innen), Instrumental- und Gesangs-Kolleg(inn)en sowie Sprachtherapeut(inn)en und Logopäd(inn)en zur Fortbildung privat unterrichtet

Für

  • Anfänger, Fortgeschrittene, professionelle und studierte Sänger als auch Instrumentalisten (nicht nur für die, die nebenbei als Sänger tätig sind, sondern auch diejenigen, bei denen eventuell haltungs- oder hypertonie-bedingte Probleme der Nervenbahnen o. ä. vorliegen; speziell Bläser können zusätzlich ihre Atmung und somit auch ihren Sound verbessern)
  • Hochschulvorbereitung und – begleitung
  • Profi-Vocalcoaching auch für Kabarettisten, Musicaldarsteller, Schauspieler und (Musik-) Lehrer etc.
  • sowie ergänzend für Logopäden, Sprachtherapeuten, Psychologen, Physiotherapeuten usw.
  • Logopädische Stimmbildung einschl. atemtherapeutische Arbeit bei Stimmbandproblemen in Bezug auf Ausdauer, Heiserkeit, Stimmbandpolypen (Knötchen), einem hyperreaktivem Bronchialsystem, Asthma (Bronchiale), Mukoviszidose etc.
  • Und natürlich für alle, die sich einfach gerne mal in sämtlichen Musikgenres und mit all ihren meist nur brach liegenden Ressourcen ihrer von der Natur aus mit in die Wiege gelegten weiträumigen und vielseitigen Stimme erproben als auch einfach nur grooven, swingen, bluesen, soulen oder improvisieren wollen ;-)